Wordpress job theme

Gelegenheitsjobs ganz einfach finden



Das Leben ist heutzutage bekanntermaßen sehr teuer – vor allem dann, wenn außergewöhnliche und preisintensive Wünsche geäußert werden. Vor allem bei den Teenagern und Studenten führt dies oftmals zu großen Problemen, da sie noch nicht über ein geregeltes Einkommen verfügen und sich daher die Wünsche langfristig zusammensparen müssen.
Nicht selten entscheiden sich daher immer mehr junge Leute für eine kleine Nebentätigkeit, wodurch ausreichend Taschengeld zusammenkommen kann. In diesem Zusammenhang sind Gelegenheitsjobs sehr beliebt und werden daher auch immer häufiger angeboten.

Unter dem Begriff "Gelegenheitsjobs" werden Tätigkeiten zusammengefasst, die in unregelmäßigen Abständen ausgeführt werden. Daher stellen sie das konkrete Gegenteil zum klassischen Arbeitsalltag dar, der fest geregelt und durchstrukturiert ist.
Als Gelegenheitsjobs werden die Jobs bezeichnet, bei denen man berufliche Tätigkeiten gelegendlich ausübt. In erster Linie gibt es bei Gelegenheitsjobs in der Regel eine zeitliche Befristung. Daher heben sie sich auch von den sonst üblichen Minijobs oder sonstigen Nebenjobs ab.  Diese zeitliche Befristung ist besonders einleuchtend bei Tätigkeiten, die auf eine bestimmte Saison begrenzt sind. Hier sind zum Beispiel die Erntehelfer zu nennen, oder auch gelegendliche Schülerjobs, sowie Ferienjobs. Aber auch Jobs von privat können Gelegenheitsjobs sein, wenn zum Beispiel Hilfe im Garten benötigt wird und diese auf eine Saison begrenzt wird. Gelegenheitsjobs werden auch von vielen Veranstaltern angeboten, hier werden z.B. Servicekräfte für bestimmte Veranstaltungen gesucht.
Gelegenheitsjobs werden dementsprechend nur dann ausgeführt, wenn entsprechender Bedarf bzw. konkrete Anfragen bestehen. Vor allem für Schüler und Studenten stellen Gelegenheitsjobs eine perfekte Möglichkeit dar um Geld zu verdienen, da sie trotz des Arbeitsverhältnisses in der Regel viel Freizeit haben und sich die Arbeiten zum Teil auch selber einteilen können.
Im Folgenden werden nun einige Beispiele solcher Gelegenheitsjobs aufgeführt, die sich vor allem für Schüler und Studenten bestens eignen.

Studenten



Gelegenheitsjobs bieten natürlich für Studenten eine geniale Möglichkeit. Und so stehen Studenten Schlange, wenn die spontanen Jobs verteilt werden. Sie helfen bei Umzügen, im Garten, oder auch bei gelegentlichen Produktionsspitzen aus. Für alle Beteiligten eine win-win Situation. Wendet euch einfach an das Studentenwerk eurer Uni, sie zeigen euch gerne das schwarze Brett, an dem die Jobs ständig ausgehangen werden.
Da Studenten in der Regel volljährig sind werden ihnen deutlich mehr Möglichkeiten im Bereich der Gelegenheitsjobs geboten. Vor allem Arbeiten in Bars und Kneipen, die meist für die späten Abendstunden angeboten werden sind die perfekten Gelegenheitsjobs für Studenten. Denn während sie über Tag in der Uni lernen müssen, können sie am Abend Cocktails mixen und Gäste bedienen. Aber auch andere Bereiche der Gastronomie (Pizzalieferant, etc.) werden von Studenten sehr gerne für den Zuverdienst genutzt.
Doch neben der Gastronomie eignen sich auch Nachhilfestunden und Examensvorbereitungen bestens als Gelegenheitsjobs für Studenten. Denn das eigene Wissen können sie ohne großen Aufwand in Geld umsetzen, wenn sie sich für entsprechende Nachhilfestunden anbieten. Nicht selten werden in Schulen, Ausbildungsstätten oder Unis entsprechende Nachhilfekräfte gesucht – und das meist sporadisch. Daher stellt auch dieser Bereich eine perfekte Möglichkeit der Gelegenheitsjobs dar.

Schüler

Schüler fallen meist noch unter das Jugendschutzgesetz was festlegt, wie viele Stunden die Kinder "arbeiten" dürfen. Da es sich meist nur um sehr kurze Zeiten handelt kommen passende Gelegenheitsjobs in Frage, die sich über Tag und innerhalb kurzer Zeit erledigen lassen. Das klassische Beispiel hierfür ist das Babysitting, was meist nur für 1-2 Stunden nach Bedarf festgelegt wird. Aber auch die Unterstützung im Garten (Rasen mähen, Unkraut entfernen) oder die Autowäsche werden von Schülern immer häufiger durchgeführt, da sie sich auf diese Weise in unregelmäßigen Abständen Geld hinzuverdienen können.
Vor allem bei den Schülern werden die Gelegenheitsjobs meist von Privatpersonen bezahlt, so dass sich die Kinder in keinem direkten Arbeitsverhältnis befinden. Die so verbleibende Unabhängigkeit macht es für die Kinder deutlich einfacher, Gelegenheitsjobs anzunehmen oder abzulehnen. Denn auch bei Gelegenheitsjobs sollte immer Freude mit im Gepäck sein, damit die Arbeiten auch Spaß bringen und für den nötigen Antrieb sorgen.

Gelegenheitsjobs als Heimarbeit

Natürlich lassen sich auch Gelegenheitsjobs als Heimarbeit ausführen. Nicht immer bietet Heimarbeit ein geregeltes Einkommen durch kontinuierlichen Verdienst. Es gibt Zeiten, da wird auf den nächsten Auftrag länger gewartet, als einem lieb ist. Im Gegensatz dazu ist beim klassischen Minijob der Verdienst geregelt und die Stunden demenstprechend angepasst. Der Verdienst bei Minijobs geht seit 2013 in der Regel nicht über 450 Euro im Jahresdurchschnitt. Bei Heimarbeit Gelegenheitsjobs wird das ausgezahlt, was für die geleistete Heimarbeit vereinbart wurde. Das kann durchaus über 450Euro liegen.

Versicherung

Bei allen Tätigkeiten, egal ob Nebenjobs, oder sonstige Minijobs ist darauf zu achten, dass man als Arbeitnehmer entsprechen abgesichert ist. Wo es bei Minijobs eine Befreiung der Sozialversicherungsbeiträgen gibt, muss bei Gelegenheitsjobs genau hingeschaut werden. Gesetzt den Fall, Sie gehen jeden zweiten Tag einem Gelegenheitsjob nach, dann könnte man meinen, dass Sie einer selbständigen Tätigkeit als Allrounder nachgehen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen

Top