Übungsleiter, Ausbilder und Betreuer in Vereinen Insbesondere Vereine und deren Übungsleiter, Ausbilder und Betreuer profitieren davon, dass eine geringfügig entlohnte Beschäftigung neben einer versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung stets versicherungsfrei ist. Hinzu kommt, dass Aufwandsentschädigungen für nebenberufliche Tätigkeiten als Übungsleiter in Sportvereinen, als Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder für vergleichbare Tätigkeiten sowie für die Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen bis zur Höhe von insgesamt 1 how to lose weight fast.848* Euro im Kalenderjahr…

Unfallschutz für Minijobber Neben der Meldepflicht bei der Minijob-Zentrale als einheitliche Einzugsstelle besteht eine Beitragspflicht zur gesetzlichen Unfallversicherung. Sie kommt für die Folgen von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten auf und wird nicht automatisch über die Minijob-Zentrale abgedeckt. Für den Bereich der gewerblichen Wirtschaft sind die Berufsgenossenschaften die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung, für die Landwirtschaft sind es die landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften und für die Beschäftigten der öffentlichen Hand die Gemeindeunfallversicherungsverbände und Unfallkassen. Für…

Arbeitsrechtliche Verpflichtungen des Arbeitgebers gegenüber dem Arbeitnehmer Arbeitgeber haben gegenüber ihren Arbeitnehmern eine Reihe von arbeitsrechtlichen Pflichten zu erfüllen. Dies gilt auch für Minijobs. Der Arbeitgeber muss beispielsweise • bei unverschuldeter Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit bis zu sechs Wochen lang Entgeltfortzahlung an den Arbeitnehmer in Höhe des ihm zustehenden regelmäßigen Arbeitsentgelts leisten, • bei Schwangerschaft im Rahmen der Regelungen des Mutterschutzgesetzes der Minijobberin während der Zeit von Beschäftigungsverboten sowie der Zeit…

Midijobs

Geschrieben von | 16. Mai 2012 | Minijobinfos für Arbeitgeber

Midijobs Midijob oder auch Beschäftigung in der Gleitzone zwischen 400,01 und 800,00 Euro Beschäftigungen mit einem regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt von 400,01 bis 800 Euro sind so genannte Midijobs. Arbeitnehmer zahlen hier angepasste Sozialversicherungsbeiträge. Der Beitragsanteil des Arbeitnehmers wächst dabei von rund 4 Prozent bei einem Verdienst in Höhe von 400,01 Euro bis auf rund 21 Prozent bei einem Verdienst von 800 Euro. Arbeitgeber zahlen allerdings stets den Beitragsanteil von derzeit…

Erstattungsansprüche bei Krankheit Erstattungsansprüche bei Schwangerschaft/Mutterschaft (Mutterschutzlohn) u den erstattungsfähigen Aufwendungen gehört das im Krankheitsfall oder bei medizinischen Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen fortgezahlte Entgelt. Seit dem 1. Januar 2006 werden auch die für Angestellte erbrachten Aufwendungen erstattet. Die Erstattung beträgt 80 Prozent des unter vorgenannten Voraussetzungen fortgezahlten Bruttoarbeitsentgelts abzüglich von einmalig gezahlten Arbeitsentgelten. Nicht erstattet werden insbesondere Aufwendungen, welche der Arbeitgeber • für die ersten 28 Tage eines Beschäftigungsverhältnisses erbracht hat,…

Erstattung von Arbeitgeberaufwendungen Folgende Erstattungsansprüche können vom Arbeitgeber geltend gemacht werden: • Aufwendungen für Entgeltfortzahlung bei Krankheit nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) – bis zum 31.12.2005 nur für Arbeiter und Auszubildende • Aufwendungen für den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld nach dem Mutterschutzgesetz (§14 Abs. 1 MuSchG) • Aufwendungen für den Mutterschutzlohn bei Beschäftigungsverboten (§11 MuSchG)

Kreis der Arbeitgeber / Betriebsgröße Am Ausgleichsverfahren bei Krankheit nehmen grundsätzlich alle Arbeitgeber mit maximal 30 Beschäftigten teil. Die Feststellung über die Teilnahme ist vom Arbeitgeber jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres zu treffen, sie gilt dann für das gesamte Kalenderjahr. Ein Arbeitgeber beschäftigt in der Regel nicht mehr als 30 Arbeitnehmer, wenn er im Vorjahr des zu beurteilenden Kalenderjahres für mindestens acht Monate nicht mehr als 30 Mitarbeiter beschäftigt hat.…

Arbeitgeberversicherung Krankheit/Mutterschaft   Minijobber, die infolge Krankheit oder einer medizinischen Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahme arbeitsunfähig sind, haben wie alle Arbeitnehmer Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber. Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung – für längstens 42 Tage wegen derselben Erkrankung – entsteht nach vierwöchiger ununterbrochener Dauer des Beschäftigungsverhältnisses. Ferner sind Arbeitgeber im Rahmen der Regelungen des Mutterschutzgesetzes verpflichtet, der Minijobberin während der Zeit von Beschäftigungsverboten sowie der Zeit der Mutterschutzfristen nach dem Mutterschutzgesetz…

Besteuerung des Arbeitsentgelts aus kurzfristigen Minijobs Für einen kurzfristigen Minijob kann der Arbeitgeber unter bestimmten Voraussetzungen und bei Verzicht auf die Vorlage der Lohnsteuerkarte die Lohnsteuer pauschal mit 25 Prozent des Arbeitsentgelts zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer erheben. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei den Finanzverwaltungen lose weight fast. Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, muss die Versteuerung anhand der Merkmale der vorgelegten Lohnsteuerkarte erfolgen. Auch die Pauschalsteuer in Höhe von…

Besteuerung des Arbeitsentgelts aus geringfügig entlohnten Minijobs (Minijobs auf 400 Euro Basis) Neben der Möglichkeit der Erhebung der Lohnsteuer nach den Merkmalen der Steuerkarte besteht bei 400-Euro-Minijobs auch die Möglichkeit der pauschalen Lohnsteuererhebung. Das Steuerrecht unterscheidet hier zwischen einer 2-prozentigen einheitlichen Pauschsteuer und einer pauschalen Lohnsteuer von 20 Prozent (zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer). Einheitliche Pauschsteuer von 2 Prozent Verzichtet der Arbeitgeber auf die Vorlage einer Lohnsteuerkarte, ist die Lohnsteuer einschließlich…

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Top