Kommentare deaktiviert für Ruhestandsbeamte

Ruhestandsbeamte

Geschrieben von | 16. Mai 2012 | Minijobinfos für Arbeitgeber

Ruhestandsbeamte

Für Ruhestandsbeamte, die vor Erreichen der Altersgrenze von 65 Lebensjahren vorzeitig wegen Dienstunfähigkeit (Ausnahmen: z.B the original source. Dienstunfall) in den Ruhestand getreten sind, ist ein leistungsunschädlicher Nebenverdienst aus einer Beschäftigung nur bis zu einer bestimmten Höchstgrenze möglich. Bei einem Arbeitsentgelt aufgrund eines neben dem Ruhestand ausgeübten Minijobs bis zu 400 Euro kann es daher problematisch werden, muss es aber nicht. Dies ist abhängig von verschiedenen Faktoren, da beim Ruhegehalt individuelle Berechnungsmerkmale des einzelnen Beamten zu berücksichtigen sind. So beeinflussen zum Beispiel

• die Einstufung (Besoldungsgruppe)

• der Ruhegehaltssatz

• die zurückgelegte Dienstzeit (Dienstaltersstufe) usw.

• die Höhe des individuellen Hinzuverdienstes.

Im jedem Fall empfehlen wir Ruhegehaltsempfängern vor Vollendung des 65. Lebensjahres, die einen Minijob aufnehmen wollen, vorab die Dienststelle (Dienstherrn) zu konsultieren, die die Versorgung festgestellt hat.

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Top